• pause
Startseite  >  News  >  Archiv

Archiv


LH-Stv. Entholzer gratuliert Barbara Prammer zum Erhalt des Großen Goldenen Ehrenzeichens des Landes Oberösterreich

Am 21. März 2014 hat Nationalratspräsidentin Mag.a Barbara Prammer als erste Frau überhaupt die höchste Auszeichnung des Landes Oberösterreich erhalten.


LH-Stv. Entholzer: „Ein großer Schritt für die Gesundheitsversorgung“

Gratis-Zahnspange ist der Initiative und Beharrlichkeit von Minister Stöger zu verdanken


EU-Richtlinie schreibt kürzere Ärztearbeitszeiten vor

SPÖ-Gesundheitssprecherin Dr.in Röper-Kelmayr: "Arbeitszeitproblematik darf nicht ignoriert werden!"


Josef Ackerl erhält Großes Goldenes Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich

Im Rahmen einer Feierstunde im Landhaus wurde LH-Stv. a.D Josef Ackerl heute mit der höchsten Auszeichnung des Landes Oberösterreich bedacht.


"Spielregeln der Sozialpartnerschaft wurden nicht beachtet"

LH-Stv. Entholzer zur Gehaltsanpassungsverordnung 2014


SPÖ-Promberger: Rasche Schulsanierungen statt PISA-Test!

SPÖ-Bildungssprecherin fordert von LRin Mag.a Humer einen raschen Plan zur Schulsanierung und den Ausbau von kindgerechten Ganztagesschulen ein


Es reicht nicht nur, Bildungstests durchzuführen, die Datensicherheit muss auch gewährleistet sein

SPÖ-Bildungssprecherin LAbg. Sabine Promberger fordert aktive Bildungspolitik ein


Gesundheit und Pflege im Oö. Landtag: SPÖ fordert Aus für überlange Dienstzeiten

Zwei dringliche Initiativen von SPÖ-Gesundheitssprecherin Röper-Kelmayr


Peter Binder als Landesgeschäftsführer designiert

SPÖ Oberösterreich weiterhin mit Doppelspitze, Aufgabenverteilung bleibt gleich

News 1 bis 10 von 835

Termine

25.05.2014
rotbewegt

MORGEN.ROT

Die Erneuerung der SPÖ Oberösterreich wurde 2009 unter dem Namen morgen.rot ins Leben gerufen. Im ersten Halbjahr 2010 wurde Kritik und Feedback gesammelt: Über 2.800 Menschen haben an 167 morgen.rot-Veranstaltungen teilgenommen, und mehr als 8.000 Mitglieder haben sich an der schriftlichen Befragung beteiligt.

MITMACHEN

Politik lebt von der Beteiligung möglichst vieler Menschen. Das gilt für den demokratischen Prozess im Allgemeinen, aber auch für die SPÖ im Speziellen. Auf die Menschen zugehen, ihre Bedürfnisse ernst nehmen und sie in Entscheidungen einbinden, nur so können wir ...mehr