• pause

News

„Frühstück mit Reinhold Entholzer und…“ heute in Linz gestartet

Kern: „Weniger, wie Leistungen erbracht werden, sondern ob und von wem sie bestellt werden, um gleiche Lebenschancen für alle zu ermöglichen, das definiert unsere Gesellschaft!“ Entholzer: „Wir wollen eine gerechte Gesellschaft, in der Reiche nicht hinterm Stacheldraht leben müssen und Arme überhaupt nicht mehr leben können!“


Alle Jahre wieder oder: die Einkommensbenachteiligung geht weiter

Equal Pay Day 2014: Frauen in Oberösterreich arbeiten 99 Tage im Jahr ohne Entgelt


Arbeitszeitproblematik Hauptursache für ÄrztInnenmangel

SPÖ-Gesundheitssprecherin LAbg. Dr.in Röper-Kelmayr:  „Gemeinsame Problemlösung ist gefragt!“


Begrenzung der ÄrztInnendienstzeit auf 25 Stunden ist Gebot für optimale medizinische Versorgung

SPÖ-Gesundheitssprecherin Dr.in Röper-Kelmayr:  „25 Stunden durchgehender Dienst sind genug!“


MEP Weidenholzer: Seehofer und Dobrindt in Mautfrage zusehends isoliert.

Der SPÖ EU-Abgeordnete kritisiert aber auch Koalitionstreue von SPD Gabriel.

Bilder

Videos

Ideenmesse 2014 der SPÖ Oberösterreich

Frühlingswerkstatt SPÖ 2014

Termine

09.10.2014
Buchpräsentation
Central
Landstraße 36
Linz 4020
23.10.2014
Konzert
Central
Landstraße 36
Linz 4020
31.10.2014
Kulturverein Willy
Central
Landstraße 36
Linz 4020
07.11.2014 | 17:00 Uhr - 08.11.2014 | 16:00 Uhr
Bildungstage für Gemeinderätinnen, Ersatzgemeinderätinnen und interessierte Frauen
14.11.2014 | 11:09 Uhr
DJ Roland von der Aist
Central
Landstraße 36
Linz 4020
rotbewegt

MORGEN.ROT

Die Erneuerung der SPÖ Oberösterreich wurde 2009 unter dem Namen morgen.rot ins Leben gerufen. Im ersten Halbjahr 2010 wurde Kritik und Feedback gesammelt: Über 2.800 Menschen haben an 167 morgen.rot-Veranstaltungen teilgenommen, und mehr als 8.000 Mitglieder haben sich an der schriftlichen Befragung beteiligt.

MITMACHEN

Politik lebt von der Beteiligung möglichst vieler Menschen. Das gilt für den demokratischen Prozess im Allgemeinen, aber auch für die SPÖ im Speziellen. Auf die Menschen zugehen, ihre Bedürfnisse ernst nehmen und sie in Entscheidungen einbinden, nur so können wir ...mehr